Chorgruppen

Genau genommen gibt es gar nicht den einen Domchor. Der Magdeburger Domchor setzt sich aus mehreren Chorgruppen zusammen. 

DER MOTETTENCHOR

ist der Hauptchor am Dom. Er singt a cappella und oratorische Literatur auf hohem Niveau in Konzerten und bestreitet die Gottesdienste im Dom im Wechsel mit anderen Klangkörpern. Proben finden wöchentlich statt. Wert wird auf sauberes Singen mit guter klanglichen Mischung gelegt. Notenfestigkeit ist eine wichtige Voraussetzung.

In der Vergangenheit trug der Chor die meisten Standardwerke des oratorischen Bereiches vor und brachte schon einiges Neues zum ersten Mal überhaupt oder seit Jahrzehnten  in Magdeburg zum Klingen – dazu gehörten Elgars Oratorien „The Dream of Gerontius“ und „The Apostles“, Poulencs „Stabat Mater“ und Strawinskis „Psalmensinfonie“, um nur wenige zu nennen. Auch im a cappella Fach wagte er sich an besondere Literatur heran: neben sämtlicher Motetten von Bach und Brahms, erklang Musik von Schoenberg, Chemin-Petit, Poulenc und anderer zeitgenössischen Komponisten.

Es wäre nicht zu verschweigen, dass der Chor massiv mit Besetzungsschwierigkeiten zu kämpfen hat. Sein Fortbestehen ist durchaus gefährdet.

Proben: montags, 19.15 – 21.15 Uhr im Chorprobenraum (Eingang Remter) plus ca einmal in zwei Monaten Samstags 14.00 -18.00 Uhr

 

DER ORATORIENCHOR

Im Frühjahr 2016 haben wir den Oratorienchor ins Leben gerufen. Dieser probt im zweiwöchigen Rhythmus. Gesungen werden nur große Werke oratorischer Art als Stärkung und Unterstützung des Motettenchores. Das erste Projekt, das REQUIEM von Mozart kam im Jahr 2016 zur Aufführung, 2017 folgte Elgars THE APOSTLES, 2018 der Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy und 2019 das deutsche Requiem von Johannes Brahms. 2020 nimmt der Oratorienchor am Spektakel „Franziskus“ teil; 2021 sind Schuberts Es-Dur-Messe und Mendelssohns Psalmvertonung „Wie der Hirsch schreit“ vorgesehen.  Der Oratorienchor unternimmt nur ein Projekt pro Jahr.

Damit möchten wir denjenigen, die gerne hier am Dom singen möchten, sich aber aus beruflichen, familiären oder anderen Gründen sich nicht in der Lage fühlen, die vielen Proben und Sonntagsdiensten des Motettenchores zu bejahen, die Möglichkeit zum Mitsingen eröffnen.

Proben: donnerstags etwa 14-tägig. 

Für Termine, gehen Sie zur Seite „Probenpläne“

DIE JUNGE KANTOREI

Für Jugendliche bieten wir künftig die Junge Kantorei an, für Schüler der Klassen 7 bis 12 bzw junge Männer und Frauen bis zum 19. Geburtstag, in der Gründungsphase auch jüngere Kinder.

Dieser Chor agiert eigenständig, singt aber in der Regel bei größeren Projekten des Motettenchors mit, fährt mit ihm auf Chorreise usw. Im Frühjahr 2017 war die Junge Kantorei im Kinder- und Jugendkonzert im Hegel-Gymnasium während des 19. Deutschen Chorfestivals eigenständig präsent.  Nun im Oktober diesen Jahres fand die erste große Chorreise der Jungen Kantorei nach Finnland statt, mit insgesamt drei Konzerten u.a. im Dom in Helsinki. Lesen Sie einen ausführlichen Reisebericht unter der Rubrik Aktuelles.

Proben:  Sopran und Alt montags 17 – 18 Uhr; Tenor und Bass montags 18 Uhr – 19 Uhr
Gesamtprobe  mittwochs 17 – 18.45 Uhr

MAURITIUS- UND KATHARINENCHOR 

Dies ist unser Kinderchor, die Brücke zwischen der Singschule und der Jungen Kantorei, für Kinder von der 4 bis zu der 6. Klasse. Die Kinder durchlaufen währenddessen unser Ausbildungsprogramm „Singen für das Leben„, dürfen mit den „Großen“ an Aufführungen von großer Musik teilnehmen, erarbeiten dabei aber auch eigene Literatur und erlernen dabei auch die Mehrstimmigkeit. Gehörbildung und Notenkenntnisse werden wermittelt und ständig trainiert.

Proben (parallel für beide Gruppen): montags und mittwochs 16 bis 17 Uhr.
Stimmbildung paarweise montags 15 Uhr (Häufigkeit wird durch die Anzahl der Kinder bestimmt.)